Hotel Vajolet - Südtirol

Footer – Anfragebox on scroll

Anfrage Style: CleanStyle – [1]

Servicebar rechts Button Anfrage Anfrage

Angebote

Buchen

Gutscheine

+39 0471 095348 info@hotel-vajolet.it

Alpin goes green: Eine Buchung ein Baum

Die letzten Monate haben wir dazu genutzt verstärkt an unserem Nachhaltigkeitskonzept zu arbeiten. Wir wollen keinem etwas vormachen: es gibt vieles woran wir noch arbeiten müssen. Mit voller Motivation setzen wir deshalb alles daran: Wir wollen mit dem Alpinhotel Vajolet in Zukunft einen umweltfreundlichen Weg einschlagen.

Inspiriert von den einmalig schönen Naturlandschaften der Dolomiten bewerten wir nun alle Bereiche im Hotel neu: Und zwar in Bezug auf Umweltverträglichkeit. Schritt für Schritt wollen wir uns so ein Stück weit in Richtung Nachhaltigkeit bewegen. Im heutigen Blogartikel wollen wir euch einen kleinen Überblick zu unseren Anstrengungen geben. Gemeinsam mit unseren Gästen können auch wir einen Beitrag dazu leisten, die Welt ein klein wenig zu verbessern.

Am 22. März 2021 haben wir die ersten Bäume gepflanzt…

Sobald wir wieder öffnen dürfen wollen wir eine ganz besondere Aktion starten: Für jede Direktbuchung bei uns wird über das Projekt „Plant for the planet“ ein Baum gepflanzt. Jeweils am Monatsende werden wir die Aufenthalte vom Vormonat auswerten. Für jede Buchung die direkt bei uns gemacht wurde lassen wir dann einen Baum Pflanzen. Die Monatilichen Statistik publizieren wir auf Instagram.

Hier gelangt ihr auf unser Plant-for-the-planet-Profil. Dort könnt ihr den aktuellen Stand stets nachvervolgen. Am 22. März haben wir unseren ersten Testkauf gemacht und schon mal für die ersten 10 Bäume gespendet. Wir hoffen, mit diesem Projekt, eine sinnvolle Investition in unsere Zukunft zu machen. Helft uns dabei =)

Weitere Überlegungen zum Thema Nachhaltigkeit bei uns im Hotel

  • Unsere Heizenergie beziehen wir von der Hackschnitzelanlage im Dorf.
  • Für die Reinigungverwenden wir, wo es geht, umweltverträgliche Reinigungsmittel.
  • Wir verzichten, so gut als möglich, auf Plastikverpackungen.  Hier können wir uns mit Sicherheit noch verbessern.
  • Unser Haus verfügt über ein elektronisches Schlüsselsystem, das den Strom im Zimmer nach Verlassen abstellt.
  • Regionalität und Saisonalität gewinnen in unserer Küche zunehmend an Wichtigkeit.
  • Zurzeit tüftelt Rafael in der Küche an Konservierungsmethoden für Obst und Gemüse. Es wird eingeweckt, getrocknet, gesäuert, fermentiert… Unser Gedanke dahinter: Wir möchten den Produzenten der Umgebung im Sommer soviel Gemüse wie möglich abnehmen. Alles war wir nicht gleich benötigen, wollen wir konservieren, um es in den kalten Monaten anzubieten. Somit hätten wir auch in dieser Zeit einige Produkte aus der direkten Nachbarschaft.
  • Täglich gibt es eine vegetarische Menüvariante. Auf Wunsch kochen wir auch vegan.
  • Auf unserem Frühstücksbuffet finden immer mehr Bio-Produkte ihren Platz. Außerdem greifen wir täglich auf frisches Brot vom Dorfbäcker zurück. Wir bieten eine große Auswahl an Bio-Tees an.

Mobilität

  • Gäste, die mit der Bahn anreisen, können auf den neuen Südtirol Transfer zurückgreifen und ihr Anbindungs-Shuttle zum Hotel bequem vorab buchen unter: https://www.suedtiroltransfer.com
  • Gerne holen wir unsere Gäste bei Bedarf und nach Möglichkeit zudem mit unserem Hotel-Minibus ab.
  • Das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel und Seilbahnen funktioniert sehr gut. Nur wenige Meter von unserem Haus entfernt befindet sich eine Bushaltestelle. Busse bringen sie sowohl talein- wie auch talauswärts und ermöglichen so zahlreiche Ausflüge in die Umgebung. Unsere Gäste benutzen alle Busse in ganz Südtirol kostenlos.
  • Direkt von unserem Haus aus gibt es zahlreiche Wandermöglichkeiten, für die unsere Gäste kein Auto benötigen.

Erlebnisse am Berg in der Natur

Wir sind allesamt selbst begeisterte Wanderer und Naturliebhaber. Die unglaublich schönen Landschaften, Wiesen und Wälder der Umgebung wissen wir sehr zu schätzen. Deshalb liegt es uns auch so besonders am Herzen, unsere Gäste mit in unser Nachhaltigkeits-Konzept einzubeziehen. Jeder einzelne kann durch achtsamen Umgang mit der Natur auch im Urlaub seinen kleinen Beitrag leisten.